Traditional Italian Knife Fighting

ALLGEMEIN

Beim Traditional Italian Knife Fighting (TIKF) handelt es sich NICHT um mein System, NICHT um die Auswahl der Prinzipien, Techniken und Taktiken, die ich als schlüssig und effizient betrachte.

Es ist vielmehr ein Pfad des Lernens und des Forschens oder gar eine Art ”Club”, der die stete Suche nach den Traditionen des Mezzogiorno Italiens fördert. Nur technische Elemente, die mir bzw. uns suizidal erscheinen, haben wir aufgrund der Verantwortung gegenüber unseren Schülern aus der Didaktik entfernt.

Die Fechttraditionen, die die Grundlage dieses “Clubs” bilden, entstammen vorwiegend den süditalienischen Regionen Apulien und Sizilien, hier besonders Manfredonia, Riposto und Calatabiano.

AUSRICHTUNG

Im TIKF werden sowohl die weite Distanz wie auch der Nahkampf geschult. Das klassische Duell mit Messer und Stock ist ein Teil der Ausbildung, die  Selbstverteidigung mit dem Messer auf engem Raum ist es ebenso.

                                                                                                                                                                

 

 

 

© 2014 Text by Roberto Laura

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.